Alle Beiträge von Jens

Einladung zur Mitgliederversammlung 2015

Am Mittwoch den 25. November 2015 um 19:30 Uhr findet im Erchana-Saal, Ludwig Thoma-Haus,  Augsburger Straße 23, 85221 Dachau die diejährige Mitgliederversammlung des ADFC Dachau statt.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Genehmigung der Tagesordnung
3. Berichte des Vorstandes
4. Aussprache zu den Berichten
5. Wahl der Delegierten zur Landesversammlung 2016
6. Behandlung der Anträge
7. Verschiedenes

Gäste sind herzlich willkommen

Anträge können noch bis zum Beginn der Versammlung in schriftlicher Form dem Vorstand ausgehändigt werden. Diese Anträge werden auf jeden Fall im Tagesordnungspunkt 6 behandelt.

Klimaschutz – Teilkonzept Verkehr

Der ADFC Dachau hat aktiv an dem Konzept „Klimaschutz – Teilkonzept Verkehr“  des Landratsamtes Dachau mitgewirkt.

Bei der Auftaktveranstaltung am 18.04.2013 im Bürgerhaus Karlsfeld wurden zunächst die Bestandteile eines Klimaschutzkonzeptes dargelegt, die aktuellen Zahlen der Mobilitätssituation im Landkreis Dachau vorgestellt und die Energie- und Verkehrsbilanz des Landkreises erläutert. Im Anschluss wurden die ersten Ideen zu den einzelnen Handlungsfeldern in kleineren Gruppen diskutiert und für die weiteren Workshops vorbereitet.

Auf dem 1. Workshop, der am 15.06.2013 in Wiedenzhausen stattfand, wurde dann detailiert auf die Themen ÖPNV, Intermodalität und weiche & flexible Maßnahmen eingegangen. Hierzu waren Vertreter des MVV anwesend, mit denen eindringlich über Tarife, Informationspolitik und Angebot diskutiert wurde. Grundlage für die Diskussionen waren die Ideen und Handlungsschwerpunkte aus der Auftaktveranstaltung. Konkrete Projekte wurden dann in Thementischen ausgearbeitet und formuliert.

Die Themen „Motorisierter Verkehr“ und „Siedlungsentwicklung“ waren Schwerpunkt auf dem am 29.06.2013 in Petershausen stattgefundenen 2. Arbeitsworkshop. Zu Beginn dieser Veranstaltung wurden noch einmal aktuelles Zahlenmaterial und Möglichkeiten der Reduzierung von Energie in allen Bereichen von den am Konzept beteiligten Firmen präsentiert. Nach einem kleinen Imbiß ging es auch in diesem Workshop darum, kongrete Projekte zu formulieren.

Die Ergebnisse dieser beiden Workshops werden dann am 28.09.2013 in einem Erbebnisworkshop im Bürgersaal Kleinberghofen präsentiert.

Alle Informationen und die Möglichkeit zum Download der Präsentationen finden Sie unter www.klimaschutz-dachau.de

Mit dem Rad zur Arbeit

Radeln für die Gesundheit!

„Mit dem Rad zur Arbeit“ – Auftakt 2013

Vom 1. Juni bis 31. August 2013 sind in Bayern wieder alle Beschäftigten aufgerufen für den Weg zur Arbeit aufs Rad zu steigen. Sie bringen damit mehr Bewegung in ihren Alltag und beugen so Zivilisationskrankheiten vor. Rund 55.000 Radlerinnen und Radler aus rund 7.000 Betrieben haben sich im letzten Jahr erfolgreich an der Aktion beteiligt. Die Aktion findet nun schon zum dreizehnten Mal in Bayern statt, auch bundesweit wird geradelt.

Flyer AOK

Grüne Routen

Liebe Radlerin, lieber Radler,

Mit den “Grünen Routen” beschreibt Ihnen der ADFC  Fahrradrouten, auf denen Sie verkehrsarm und zügig von verschiedenen Orten in Dachau nach München radeln können. Wegen der vielfältigen Ziele in München haben wir Übergabepunkte gewählt, ab denen Sie Ihren Weg anhand der Fahrradwegweisung zu weiteren Zielen in der Stadt München fortsetzen können. Wir empfehlen Ihnen dazu als Kartenmaterial den „Münchner Radlstadtplan“. Von verschiedenen Punkten aus können Sie auch bequem mit S-Bahn oder U-Bahn zurück-fahren. Auf den „Grünen Routen“ sollen Sie so sicher und entspannt wie möglich zu Ihrem Ziel kommen und Ihre Fahrt genießen können. Deswegen haben wir Ihnen Strecken beschrie-ben, die vorzugsweise naturnah und wo mög-lich auf asphaltierten Straßen, aber auch auf befestigten Feldwegen, sowie durch Grün-anlagen führen. Gefahrenpunkte wie stark be-fahrene Straßen, große Kreuzungen und stra-ßenbegleitende Radwege mit vielen Ausfahrten und Einmündungen versuchten wir zu vermei-den. Die Routen sind in erster Linie für  alltägliche Fahrten wie zur Arbeit, zum nächsten Anschluss an das Münchner U-Bahn-Netz oder zum Bummeln gedacht.  Nicht immer sind die kürzesten Strecken ausgewählt, den-noch werden sie schneller, erholter ihr  Ziel erreichen, weil Sie an weniger Ampeln warten müssen, als wenn Sie die Radwege entlang der Hauptzufahrtsstraßen nach  Mün-chen benutzen. Die Wege durch die Grünan-lagen sind im Winter nicht geräumt und ge-streut, es empfiehlt sich deshalb bis in den Mai hinein, auf die geteerten Radwege aus-zuweichen. Die einzelnen Routen sind umsei-tig beschrieben. Es sind auch detaillierte Beschreibungen für jede  einzelne Route in Vorbereitung.

Grüne Routen