Archiv der Kategorie: Abstellanlagen

LEILA – Lastenradsharing für Dachau

Der ADFC Dachau hat eine Arbeitsgruppe gegründet, um in Dachau ein Verleihsystem für Lastenfahrräder aufzubauen. Ziel ist es, möglichst bald im Stadtgebiet ein LEILA (kurz für leihbares Lastenrad) ausleihen zu können, um Transporte auf kurzen und mittleren Strecken ohne Auto zu bewältigen.
Alle aktuellen Infos dazu gibt es in der neuen Rubrik auf unserer Homepage: http://www.adfc-dachau.de/leila-lastenradsharing-in-dachau.

In der Ausgabe vom 23.04.2018 berichtet die Süddeutsche Zeitung ausführlich über die Hintergründe und den bisherigen Stand des Dachauer Lastenradsharings, das sich an das Prinzip des Carsharings anlehnt: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/verleihsystem-leih-dir-ein-lastenrad-1.3955105

Die offene Arbeitsgruppe trifft sich jeden ersten Mittwoch im Monat um 18:30 im Gasthaus Drei Rosen (Münchner Str. 5, 85221 Dachau) zum gemeinsamen Austausch und zur Planung der weiteren Schritte. Interessierte Besucher sind jederzeit herzlich willkommen.
Das nächste Treffen findet statt am Mittwoch, den 02.05.2018.

Neugestaltung/Sanierung der Fahrradständer in der Frühlingstraße

Die Tiefbauabteilung der Stadt Dachau plant für dieses Jahr die Neugestaltung/Sanierung der Fahrradständer in der Frühlingstraße und hat dafür den ADFC Dachau um Anmerkungen gebeten, wofür wir uns sehr herzlich bedanken.

Wir haben wie folgt geantwortet:

  • ADFC-zertifizierte Fahrradständer mit Abstand >= 50 cm bei hoch/tief-Modellen und >= 70 cm bei nur-tief-Modellen
  • Alle Fahrradständer sollen überdacht sein, nicht nur die in der Mitte
  • Die gesamte Fläche soll gut einsehbar sein (keine hohen Mauern rundherum), es darf keine versteckten/dunklen Ecken geben (Das war z.B. ein zentrales Kriterium bei der Planung des Radlparkhauses auf der Bahnhofs-Ostseite)
  • Ausreichende Beleuchtung bei Dunkelheit
  • Sichere Ein-/Ausfahrt in die Frühlingstraße: Notwendig sind eine Bordsteinabsenkung und gute Sichtbarkeit hinter der Haltestelle der Linie 172. Momentan besteht der einzige Zugang zu dieser Abstellanlage über einen für Radfahrer freigegebenen Fußweg ohne Bordsteinabsenkung, auf den man über die daneben befindliche Baustelleneinfahrt gelangt.

„Stadt im Gespräch“ über das geplante Fahrradparkhaus am Bahnhof

Das Dachauer Bürgermagazin „Stadt im Gespräch“ berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über das geplante neue Fahrradparkhaus auf der Ostseite des Dachauer Bahnhofs:

Insgesamt werden circa 80 Pkw-Parkplätze wegfallen. Das 80 Meter lange, 12,5 Meter breite und 6,5 Meter hohe, zweigeschossige Parkhaus wird Platz für circa 1.060 Fahrräder bieten […]

Wenn man dabei noch berücksichtigt, dass durch den Bau des Parkhauses die bisherigen ca. 275 Fahrrad-Stellplätze entfallen werden, so ergibt sich folgende Rechnung: 1.060 – ( 275 + 80 ) = 705, d.h., es werden insgesamt 705 Park- und Abstell-Plätze mehr als vorher zur Verfügung stehen.

Radhalle auf der Ostseite des Bahnhofs beschlossen

Die Stadtratsfraktion des Bündnis für Dachau berichtet in ihrem Blog über die Sitzung des Bauausschuss zum Thema der Fahrradhalle auf der Ostseite des Dachauer Bahnhofs, an dessen Konzept auch der ADFC Dachau im Rahmen des Runden Tisches Radverkehr mitgearbeitet hat:

Das beauftragte Münchner Planungsbüro stellte in der heutigen Sitzung des Bauausschuss 4 Varianten zur Diskussion. Während die ersten drei Varianten eine Kapazität zwischen 500 und 790 Fahrrädern vorsehen, wurde auf Anregung des runden Tisch Radverkehrs auch eine 4. zweigeschossige Anlage geprüft, in der 1240 Stellplätze untergebracht werden können.

Verkehrsreferent Koch plädierte für die große Lösung. Erwin Zehrer (CSU) schlug vor ausschließlich die Variante 4, also die große Lösung, im Bauausschuss vorzustellen, weil für seine Fraktion ohnehin nur diese Variante in Betracht käme.

Den ganzen Artikel kann man hier lesen.