Archiv der Kategorie: Radverkehr

Nur noch bis zum 30. November: ADFC-Fahrradklima-Test 2016

Nur noch bis zum 30. November läuft der ADFC-Fahrradklima-Test 2016. Die Umfrage finden Sie im Internet auf www.fahrradklima-test.de.

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet im Herbst 2016 zum siebten Mal statt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert den Fahrradklima-Test im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2017 präsentiert. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Städte nach vier Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben.

Die Mindestanforderung für eine Stadt oder Gemeinde ist abhängig von den Einwohnerzahlen. Um beim ADFC-Fahrradklima-Test 2016 bewertet zu werden, benötigt Dachau (Kategorie unter 100.000 Einwohner) mindestens 50 ausgefüllten Umfragebögen. Bis zum 24. November haben in Dachau gerade einmal 25 Leute an der Umfrage teilgenommen. Zum Vergleich: 2012 waren es 53 Teilnehmer und 2014 bereits 116!

Selbst wenn die notwendige Teilnehmerzahl bereits erreicht ist, lohnt sich die Teilnahme an der Umfrage weiterhin. Um statistisch stabile und auswertbare Daten zu erhalten, sind höhere Teilnehmerzahlen notwendig. Jeder zusätzliche Teilnehmer stärkt die Datenbasis und macht das Ergebnis verlässlicher.

Radrundfahrt für den Dachauer Stadtrat 2016: „Fahrradparken im öffentlichen Raum“

Bild: Eva Lang / Dachauer NachrichtenBild: Eva Lang / Dachauer Nachrichten

Am 29. April 2016 fand zum vierten Mal eine informative Radrundfahrt für den Dachauer Stadtrat statt, zu der der Runde Tisch Radverkehr eingeladen hatte. Dieses Jahr war die Rundfahrt zum ersten Mal zu einem speziellen Thema: „Fahrradparken im öffentlichen Raum“. Für den Alltagsradfahrer (im Gegensatz zum touristischen Radfahrer oder zum Sportradfahrer) ist nicht nur das Radfahren wichtig, sondern auch das Abstellen des Rads im öffentlichen Raum. Es wurden daher verschiedene Abstellanlagen in Dachau angefahren und ausprobiert (es war also notwendig ein Fahrradschloss dabei zu haben) Das Spektrum der besuchten Anlagen reichte dabei von unbenutzbar bis „es ist ein Genuss, mein Fahrrad hier abzustellen“.

Start war um 17:00 Uhr vor dem Rathaus zusammen mit dem Oberbürgermeister, sechs Stadträten, drei Mitarbeitern der Stadt Dachau, zwei Vertretern des ADFC sowie mehreren Vertretern der Dachauer Presse. Die Tour führte in einer großen Schleife zum westlichen und östlichen Ende von Dachau, bevor die verbliebenen Teilnehmer kurz vor 19:00 Uhr in den Biergarten des Stadtkellers einkehrten.

radrundfahrt-stadtrat-route-2016Auf das Bild klicken, um die Route in Google Maps zu öffnen

Die Stationen im Einzelnen:

  1. Rathaus
  2. Ludwig-Thoma-Haus
  3. Neues Landratsamt
  4. Familienbad, Hintereingang
  5. Dachau Bahnhof, Fahrradhalle und „grüne“ Fahrradständer davor
  6. Ernst-Reuter-Platz
  7. Kaufland, Danziger Straße
  8. Aldi, Fraunhoferstraße
  9. Josef-Effner-Gymnasium, Haupteingang
  10. Josef-Effner-Gymnasium, Steinstraße
  11. Turnhalle Brunngartenstraße

Um sicher und zügig voranzukommen, wurden nicht benutzungspflichtige Radwege soweit es geht vermieden. Stattdessen ordneten sich die Teilnehmer größtenteils auf der Fahrbahn in den fließenden Autoverkehr ein.

Weitere Informationen zum Thema Fahrrad-Abstellanlagen gibt es hier.

Neue Geh- und Radwegbrücke über den Pollnbach

Die aktuelle Ausgabe des Bürgermagazins „Stadt im Gespräch“ berichtet über die neue Geh- und Radwegbrücke über den Pollnbach:

Bereits seit November gibt es eine neue Geh- und Radwegbrücke über den Pollnbach. Die Holzbrücke verbindet die Liegsalzstraße mit der Pollnstraße und sorgt für kürzere Wege bei der Überquerung des Pollnbachs.

Auch das Josef-Effner-Gymnasium und deren Außenstelle in der Steinstraße sind für die Schulkinder aus den Wohngebieten östlich des Pollnbachs nun besser zu erreichen. Der Belag der Brücke ist mit Quarzsand beschichtet und damit rutschfester als gewöhnliche Holzbrücken. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 65.000 Euro

ADFC-Fahrradklima-Test 2014

Plakat_ADFC-Fahrradklima-Test_2014_jpg_klein

Macht Radfahren in Dachau Spaß? Fahren Sie im Winter auf geräumten Radwegen? Fühlen Sie sich sicher auf dem Fahrrad? Vielleicht lassen Sie es aber auch öfter stehen, als Ihnen lieb ist? Oder finden Sie Dachau bereits fahrradfreundlich?

Mitmachen!

Bewerten Sie bis zum 30. November 2014 die Fahrradfreundlichkeit in Dachau auf www.fahrradklima-test.de.

Weitersagen!

Je mehr Freunde, Verwandte und Bekannte mitmachen, desto genauer lässt sich das Fahrradklima bestimmen.
In nur 10 Minuten können Sie Dachau helfen, das Verkehrsklima zu verbessern und zeigen, wo es schon gut läuft und wo noch etwas verbessert werden muss.

Beim letzten ADFC-Fahrradklima-Test 2012 haben 80.000 Teilnehmer in Deutschland die Fahrradfreundlichkeit ihrer Stadt mit Schulnoten von 1–6 bewertet. Die Stadt Dachau landete dabei mit einer Gesamtnote von 4,28 in der Kategorie „Stadtgrößengruppe kleiner 100.000 Einwohner“ auf Platz 236 von 252 in ganz Deutschland und auf Platz 25 von 29 in Bayern.

Rundfahrt mit dem Dachauer Stadtrat am 26. September 2014

Gestern fand zum dritten Mal eine informative Radtour durch Dachau mit dem Stadtrat statt, zu der der Runde Tisch Radverkehr eingeladen hatte. Start war um 17:00 Uhr am Landratsamt. Die Tour führte in einer großen Schleife bis zur neu gestalteten Kreuzung Sudetenlandstraße/Theodor-Heuss-Straße und von dort zum Endpunkt am ASV-Gelände. Unterwegs wurde an zahlreichen Haltepunkten die gegenwärtige Situation der Radverkehrs-Infrastruktur begutachtet. An der knapp 10 km langen Tour nahmen acht von 40 Stadträten, vier Mitarbeiter der Stadtverwaltung, drei Vorstandsmitglieder des ADFC Dachau sowie erstmals der Oberbürgermeister persönlich teil. Von der 15 Sitze starken CSU-Fraktion, der mit Abstand größten Fraktion im Dachauer Stadtrat, war niemand anwesend.

Radlrundfahrt Stadtrat_Freitag 26Sep2014

Endspurt beim Stadtradeln im Landkreis Dachau

Noch bis zum 26. Juli läuft die Aktion Stadtradeln 2014 im Landkreis Dachau, also höchste Zeit, sich anzumelden, falls es noch nicht geschehen ist!

Hier gibt es den Stadtradeln-Flyer zum herunterladen und hier geht es zur Stadtradeln-Webseite des Landkreises.

Wer Hilfe beim Anmelden braucht, kann sich mit uns in Verbindung setzen. Jedes Team-Mitglied erhält ein Erkennungsband aus Stoff, das am Fahrradlenker befestigt werden kann, um zu demonstrieren: „Ich bin beim Stadtradeln dabei“. Das sollte auch dazu führen, dass andere Radler motiviert werden auch mitzumachen (Man wird auf das Band angesprochen.) Der Teamkapitän (Rainer Endreß) kümmert sich um die Verteilung der Erkennungsbänder.

Radhalle auf der Ostseite des Bahnhofs beschlossen

Die Stadtratsfraktion des Bündnis für Dachau berichtet in ihrem Blog über die Sitzung des Bauausschuss zum Thema der Fahrradhalle auf der Ostseite des Dachauer Bahnhofs, an dessen Konzept auch der ADFC Dachau im Rahmen des Runden Tisches Radverkehr mitgearbeitet hat:

Das beauftragte Münchner Planungsbüro stellte in der heutigen Sitzung des Bauausschuss 4 Varianten zur Diskussion. Während die ersten drei Varianten eine Kapazität zwischen 500 und 790 Fahrrädern vorsehen, wurde auf Anregung des runden Tisch Radverkehrs auch eine 4. zweigeschossige Anlage geprüft, in der 1240 Stellplätze untergebracht werden können.

Verkehrsreferent Koch plädierte für die große Lösung. Erwin Zehrer (CSU) schlug vor ausschließlich die Variante 4, also die große Lösung, im Bauausschuss vorzustellen, weil für seine Fraktion ohnehin nur diese Variante in Betracht käme.

Den ganzen Artikel kann man hier lesen.