Archiv der Kategorie: Touren

Feierabendtour (Mi. 26.6) & Tagestour (Do. 27.6)

Mi, 26. Juni, 18:00 (19 km Stufe 2)

Typ: Feierabendtour
Titel: Gemütliche Runde
Start: 18:00 Uhr
Ort: Vorplatz Bahnhof Dachau
Leitung: Georg
Vom Bahnhof (Ostseite) geht‘s an der B 471 entlang Richtung Badersfeld. Dort biegen wir in Richtung Hackermoos, Mooshäusl und Ampermoching ab und beenden die Tour nach einem Schlenker über Prittlbach beim Wirt in Pellheim, je nach Wetter im Biergarten oder in der Wirtsstube. Schwierigkeitgrad: leicht, lediglich der „Schuastaberg“ in Goppertshofen, eine kurze, aber knackige Steigung, wird uns kurz vor der ersten Maß ein bisschen fordern.

Do, 27. Juni 10:00

Typ: Tagestour
Titel: Drei verschiedene Gärten
Start: 10:00 Uhr
Ort: Vorplatz Bahnhof Dachau
Leitung: Helmut Sch.
Vom Bahnhof Dachau radeln wir zum Pflanzen-Kölle-Rosengarten. Wir werden begeistert sein von der wunderbaren Blumenpracht. Anschließend fahren wir vorbei am Schloss Blutenburg zur Einkehr im Hirschgarten. Gestärkt radeln wir durch das Schlossrondell am Nymphenburger Schloss und kommen zum angrenzenden Botanischen Garten. Nach einer ausgiebigen Besichtigung des Gartens treten wir die Heimfahrt an

Morgen (11.05) ab 08:00 Uhr Tagestour

Titel: Markt Schwaben – Ebersberg –
Kirchseeon
Start: 8:25 Uhr
Ort: Bahnhof Dachau, Fahrkartenaut.

Leitung: Helmut
Distanz: 48 km
Niveau: Stufe 3

An der Bahn entlang radeln wir über Poing nach
Anzing. Zunächst durchqueren wir den Ebersberger Forst, bis wir den Aussichtsturm oberhalb der
Ebersberger Alm erreichen. Nach der Turmbesteigung kehren wir in der Alm ein. Die Aussicht vom
Turm mit seinen 168 Stufen ist grandios. Der Blick
nach Süden zeigt die gesamte Alpenkette und nach
Westen die Skyline von München.
Gestärkt radeln wir weiter am Eggelsburger See
vorbei nach Kirchseeon zur S-Bahn bis Pasing und
die restlichen km per Rad zurück nach Dachau.

Spontantour „Von den Stolpersteinen zum Maisacher Weg“ am Dienstag, 11.09.2018

Am nächsten Dienstag, den 11.09.2018, unternehme ich eine kleine Spontantour, wir treffen uns am Bhf. DAH Vorplatz, 9.30 Uhr, Stufe 2, ca. 25km, Leitung Hans Schoger, Tel. 08131/3183302, Mobil 0163/4391421

Wir suchen in der Hermann-Stockmann-Straße und im Heimgartenweg die Stolpersteine und radeln dann über die Schinderkreppe und Himmelreich Richtung Bergkirchen, wo wir den 2016 angelegten Weg an der Maisach bis Günding abfahren. Wenn wir Lust haben können wir von Bergkirchen noch eine Schleife über Eisolzried machen. Im „Stadtkeller“ oder „3 Rosen“ können wir dann zu Mittag essen.

Spontantour am Freitag (29.06.2018) „Rangierbahnhof-Rundtour“

Am Freitag, den 29.6.18 radeln wir an der Würm entlang zum Allacher Forst. Auf schönen Waldwegen kommen wir zum Rangierbahnhof und dem gleichnamigen See. Von dort geht es in weitem Bogen über die Pappelallee zum Feldmochinger See, wo wir Mittagspause machen. Über die Ruderregatta und das Naturschutzgebiet „Schwarzhölzl“ geht es dann zurück zum Karlsfelder See, wo die Tour endet.

Teilnehmer aus Karlsfeld, die nicht zum Treffpunkt nach Dachau fahren wollen, können sich in Karlsfeld anschließen. Bitte anrufen damit wir einen Treffpunkt vereinbaren können.

Freitag, 29.06.2018
Treffpunkt: Dachau Bahnhofvorplatz, 10.00 Uhr
Stufe 2, ca. 35km
Tourenleiter: Hans, Tel. 08131/3183302, Mobil 0163/4391421

Münchner Norden – Vom Fürstenweg zum Pilgerweg – Bayern-Tour-Natur

Datum: Sonntag. 29.04.2018
Treffpunkt: Bhf. DAH-Vorplatz
Start:8:30
Stufe:2
Streckenlänge: ca.55km
Tourenleiter: Christa
Tel. 08131/87335 Mobil:0176/57313869
Titel: Münchner Norden – Vom Fürstenweg zum Pilgerweg – Bayern-Tour-Natur

Anlässlich des Kirchentages ist ein ungewöhnliches Kunstprojekt entstanden. Die Künstlerin Alix Stadtbäumer hat an sieben sozialen Einrichtungen sieben Kunstwerke gestaltet. Beim jüngsten kirchlichen Gebäude im Münchner Norden, dem Dominikuszentrum beginnt der Radpilgerweg und endet am ältesten Bauwerk Münchens, der Fröttmanniger katholischen Heilig-Kreuz-Kirche. Wir radeln über Feldmoching zum Dominikuszentrum, suchen auf dem Weg nach Fröttmaning die sieben Stationen auf und lauschen der einen oder anderen Geschichte. Zurück nach Dachau geht es über Hochbrück – – Schloss Schleißheim. Alternativ kann mit dem MVV zurückgefahren werden. Unterwegs ist eine Einkehr geplant, für zwischendurch bitte Brotzeit mitbringen. Gegen Nachmittags werden wir wieder in Dachau sein.

Korrektur 25.04.2018: Der Text der Tourenbeschreibung wurde geändert.