Verlängerung des bundesweiten Fahrradklima-Tests

Seit dem 25. September 2012 sind Deutschlands Radfahrer aufgerufen, die Fahrradfreundlichkeit ihrer Heimatstädte und -gemeinden zu bewerten. Die Online-Befragung unter www.fahrradklima-test.de wurde jetzt bis zum 30. November 2012 verlängert. Dazu steht ein Online-Fragebogen mit 27 Fragen in fünf Kategorien bereit. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, einen zusätzlichen Kommentar zur Situation des Radverkehrs vor Ort abzugeben. Jeder ausgefüllte Fragebogen hilft, das Verkehrsklima zu verbessern. Die Teilnahme dauert nicht länger als 10 Minuten.

Die Mindestanforderung dafür, damit für eine Stadt oder Gemeinde ein Ergebniswert im Fahrradklima-Test 2012 ausgewiesen wird, ist in Abhängigkeit von der Einwohnerzahl folgender Rücklauf:

• unter 100 000 Einwohner 50 Bögen
• 100.000 – 200.000 Einwohner 75 Bögen
• über 200 000 Einwohner 100 Bögen

Ein weiteres Engagement für die Teilnahme von noch mehr Radfahrern aus einem breiten Bevölkerungskreis lohnt sich unbedingt auch noch in Städten, die dieses Niveau bereits überschritten haben. Um aus statistischer Sicht stabile und differenziert auswertbare Daten zu erhalten, sind größere Teilnehmerzahlen notwendig. Jeder zusätzliche Teilnehmer stärkt die Datenbasis und macht so das Ergebnis für die Einzelstadt verlässlicher!

Der ADFC-Fahrradklima-Test wird vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) im Rahmen der Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP) gefördert und von der Fahrrad-Fachhandelsgruppe ZEG unterstützt.

Schreibe einen Kommentar